Kerzen gießen und andere Möglichkeiten eigene Kerzen herzustellen

kerzen giessen bunter wachs

Es ist gar nicht so einfach, Kerzen zu finden, die klimafreundlich hergestellt wurden. Beim Kerzen gießen kann man da Abhilfe schaffen und nebenbei die eigene Kreativität ausleben. Der folgende Text stellt einige praktische Möglichkeiten vor, wie wir Kerzen herstellen können. Denn gerade in der Winterzeit sind diese nicht mehr wegzudenken. Im Mittelalter war Bienenwachs sogar teurer als Honig. Imker waren sehr angesehene Bürger, die auch sehr reich waren.

Denn damals wurde das Bienenwachs als Leuchtmittel verwendet. Heute haben wir dafür elektrisches Licht und Kerzen werden vorwiegend dafür genutzt, um eine gemütliche Stimmung zu erzeugen und das Haus in der Weihnachtszeit festlich zu schmücken. Auch im religiösen Umfeld (z. B. Taufkerze) haben Kerzen weiterhin einen hohen Stellenwert. Um sie selber herstellen zu können, stehen unterschiedliche Methoden zur Wahl.

Welche Zutaten werden benötigt, um Kerzen zu gießen?

Um Kerzen gießen zu können, werden folgende Zutaten benötigt:

  • alte Kerzenreste
  • etwas Garn (am besten aus 100 % Baumwolle) für den Kerzendocht
  • eine Konservendose
  • eine leere Klopapier-Rolle oder alternativ eine alte Kaffeetasse
  • einige Zahnstocher
Angebot Beurer MP 70 Paraffinbad, elektrisches Wachsbad mit Paraffinwachs und Folien, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit
Flachdocht Kerzendocht für Kerzen Gießen 3.5 Zoll, 100 Stück
TrendLight 890018-5 Paraffin 5 kg - 100 % rein - Markenqualität Paraffinwachs - Kerzenwachs

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie kann ich Kerzen in Handarbeit herstellen?

1. Wachs- und Kerzenreste erhitzen

Um Kerzen gießen zu können, werden zunächst die Wachs- und Kerzenreste nach Farben sortiert. Dann können sie langsam in einer Metalldose im Wasserbad erhitzt werden. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Wachs nicht mit dem kochenden Wasser in Kontakt kommt. Wer auf diese Weise Kerzen produzieren will, muss die Dochtreste und alle anderen Verunreinigungen mit einer Gabel entfernen, damit diese später nicht in der Kerze zu sehen sind.

2. Docht verzwirbeln

Wenn das Baumwollgarn zum Kerzen gießen noch zu dünn ist, sollte es zu einer Kordel geflochten beziehungsweise fest verzwirbelt werden. Anschließend wird es in heißes Wachs getaucht und sollte dann einige Zeit abkühlen.

 

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten beim Kerzen gießen

Nachfolgend finden Sie drei Varianten um Kerzen selber zu machen.

1. Variante: Kerzen gießen mit einer Papprolle

Die wohl bekannteste Variante ist es, Kerzen zu gießen. Hierbei wird der Kerzendocht mit dem quer aufliegenden Zahnstocher ungefähr mittig in die Papprolle eingespannt. Anschließend wird diese dann in ein Gefäß gedrückt, in das wir im Vorfeld Sand einfüllen. Im nächsten Schritt beim Kerzen gießen wird das heiße und nun flüssige Wachs vorsichtig eingegossen. Nach rund zwei Stunden sollte das Wachs fest sein. Dann kann es von der Klorolle gelöst werden. Am besten funktioniert das, wenn es noch etwas warm aber bereits druckfest ist.

2. Variante: Kerzen gießen in eine Porzellantasse oder in ein Einmachglas

Um Kerzen zu gießen, können unterschiedlichste Gefäße zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel eine alte Porzellantasse, ein zerschnittenes Tetrapack oder ein Einmachglas. Die Vorgehensweise ist hierbei ähnlich wie bei Variante 1. Der Docht wird mit einem quer aufliegenden Zahnstocher mittig auf die Kerzengießformen gelegt, bevor das heiße und flüssige Wachs langsam eingegossen wird.

3. Variante: Kerzenziehen für die Taufkerze

Es ist nicht nur möglich, Kerzen zu gießen, sondern auch zu ziehen. Hierbei wird der Docht mehrfach in heißes Wachs getaucht. Letzteres bleibt an ihm haften und so entsteht dann eine lange und dünne Kerze, die unter anderem als Taufkerze genutzt werden kann. Die Länge ist davon abhängig, wie groß das Wachsgefäß ist. Am oberen Dochtende wird eine Schlaufe geknotet und diese dann an einem Nagel befestigt. Letzterer verhindert, dass die Kerze beim Ziehen verrutscht.

Was muss ich noch beachten, wenn ich Kerzen gießen beziehunsweise ziehen will?

viereckige Kerzen gießen

Wer Kerzen gießen will, sollte anschließend unten den überstehenden Docht abschneiden. Ist die Unterseite nicht ganz gerade, muss sie noch mit Schmirgelpapier etwas geglättet werden. Oder der Kerzenfuß wird in einem Wasserbad erwärmt und dann mit leichtem Druck auf einen geraden Untergrund gedrückt, bis er sich passend verformt hat.

Wer sich eine glatte Oberfläche wünscht, benötigt einen Föhn. Mit diesem kann er nach dem Kerzen gießen leicht die Kerze erwärmen. Allerdings muss hierbei vorsichtig vorgegangen werden, damit das Wachs nicht anfängt zu laufen.

Was mache ich mit den Resten, die nach dem Gießen übrig sind?

Eine Kerze zu gießen bedeutet auch, dass anschließend in den meisten Fällen einige Wachsreste übrig sind. Diese sollten aber auf keinen Fall weggeworfen werden. Denn wir können sie beim nächsten Guss erneut nutzen. Auch die Gießform kann in vielen Fällen mehrfach zum Gießen verwendet werden. Allerdings müssen zuvor die alten Wachsreste mit warmem Wasser entfernt werden, damit es möglich ist, noch einmal gerade Kerzen zu gießen.

Symbolik für Jungen-Taufkerzen und Mädchen-Taufkerzen

Wer eine Kerze zur Taufe verschenken möchte, kann sie mit vielen schönen Symbolen gestalten. Diese können bei zahlreichen Online-Shops und auch in Bastelgeschäften vor Ort erworben werden. Durch schöne Symbole bei Taufkerzen für Mädchen und Jungen wird die Kerze noch persönlicher. Unter anderem sind auch fertige Wachsbuchstaben erhältlich, mit denen zum Beispiel der Name des Taufkindes aufgebracht werden kann.